Kindergeld trotz Erbschaft

Soweit ein Abkömmling eine Erbschaft von einem zum Unterhalt verpflichteten Elternteil erhält, der Kindergeld Bezugsberechtigt ist, so stellt dies keinen anzurechnenden Bezug gemäß § 32 Abs. 4 S. 2 EStG dar.

Durch diese kindergeldfreundliche Entscheidung wird der Bezugsberechtigte unterstützt und nicht einseitig nur auf die wirtschaftlichen Verhältnisse des Abkömmlings abgestellt, für den Kindergeld beanrgt wird.

(FG Niedersachsen, Urteil vom 4.3.2010-10 K 128/08)


Eingestellt am 09.09.2010 von Rechtsanwalt Wolfgang Behlau
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)