Krankmeldung kann schon am ersten Tag verlangt werden

Arbeitnehmer müssen auf Verlangen des Arbeitgebers bereits am ersten Krankheitstag ein ärztliches Attest vorlegen. Einen besonderen Grund hierfür braucht der Arbeitgeber nicht zu nennen. Dies entschied das Bundesarbeitsgericht am 14.11.2012 (Az. 5 AZR 886/11).

Damit wird der alte Grundsatz, nach dem ein Arbeitnehmer erst ab dem vierten Krankheitstag ein ärztliches Attest vorzulegen hatte, zu Fall gebracht. Das Bundesarbeitsgericht führte in seiner Entscheidung aus, es stehe im freien Ermessen des Arbeitgebers, ob und wann er von seinen Mitarbeitern einen Nachweis für den Krankheitsfall fordert. Er benötigt hierfür auch keinen begründeten Verdacht oder muss in sonstiger Weise seine Entscheidung begründen.

Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher zu verlangen (§ 5 Abs. 1 Satz 3 Entgeltfortzahlungsgesetz).

Krankmeldung kann schon am ersten Tag verlangt werden - kontakt


Eingestellt am 20.11.2012 von Rechtsanwalt Wolfgang Behlau
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 5,0 bei 1 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)