Rückrufservice
oder rufen Sie uns an
Tel: 06221 / 65 9 400

News / Aktuelles

Vortrag "Cannabis und Recht" am 14.09.2017
Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke halten am 14.09.2017 ab 19 Uhr in Karlsruhe ...
"Cannabis und Recht" in Ludwigshafen
Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke werden am 20.06.2017 ab 19 Uhr in Ludwi...
Unser neuer Podcast: Familienrecht - Trennung und Scheidung
Kennen Sie schon unseren Podcast zum Familienrecht? Seit einigen Wochen haben wir die ersten ...

Betreuung - Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung

Die Zahl der Menschen, für die ein rechtlicher Betreuer bestellt ist, steigt. Alleine in Baden-Württemberg sind es mehr als 100.000 Männer und Frauen, die einen Betreuer haben.

Bundesweit stieg die Zahl der Betreuungen von 624.695 Betreuungen am Jahresende 1995 auf 1.314.051 Betreuungen am Ende des Jahres 2010 (Quelle: BtPrax Mai 2012). Das ist ein Anstieg von 110 % innerhalb von 15 Jahren. Dieser Trend hat sich bis heute fortgesetzt.

Nur wenige Betreuer verfügen über rechtliches Fachwissen. Daraus entstehen Fehler und rechtliche Ansprüche des Betreuten und der Erben.

Seit vielen Jahren sind die Rechtsanwälte der Kanzlei Becker | Behlau in Heidelberg im Betreuungsrecht und als Bevollmächtigte im Rahmen von Vorsorgevollmachten tätig.

Deshalb verfügen wir neben dem juristischen Fachwissen über erhebliche praktische Erfahrung.

Rechtsanwalt Wolfgang Behlau ist Leiter der Arbeitsgemeinschaft Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung/Betreuungsrecht im Anwaltsverein Heidelberg. Er hält regelmäßig Vorträge zu diesem Thema, auch für Ärzte und Pflegepersonal.
Heidelberg Rechtsanwalt Betreuungsrecht Vorsorgevollmacht Patientenverfügung - dav

Wir beraten und vertreten:
  • Familienmitglieder und Angehörige
  • Vollmachtgeber und Bevollmächtigte
  • Betreuer und Betreuungsvereine
  • Pflegedienste
  • Ärzte
  • Heime
Das Betreuungsgericht setzt einen Betreuer ein, soweit bestimmte rechtsgeschäftliche Angelegenheiten von einer Person nicht mehr selbst erledigt werden können und diese auch keine Vorsorgevollmacht erstellt hat.

Wir beraten und vertreten bei Einrichtung oder Aufhebung einer gesetzlichen Betreuung, helfen bei rechtlichen Problemen zwischen einem Betreuer und dem Betreuungsgericht oder bei rechtlichen Problemen des Betreuers mit sonstigen Institutionen.

Darüber hinaus vertreten wir die Erben und Familienangehörigen bei der Geltendmachung von Auskunftsansprüchen und finanziellen Ausgleichsansprüchen gegenüber dem Betreuer während und nach Beendigung der Betreuung.

Für unsere Mandanten im Raum Heidelberg und Umgebung -aber auch bundesweit- erstellen wir rechtswirksame und individuell passende Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.

Bereits bestehende Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen werden oft nicht anerkannt, sowohl bei Banken als auch bei Behörden und anderen Institutionen. Häufig besteht rechtliche Unsicherheit über die Wirksamkeit des vorgelegten Dokuments. Wir beraten deshalb Bevollmächtigte ebenso wie Ärzte und Pflegedienste bei der Anwendung und Durchsetzung von Vollmachten und Patientenverfügungen im Raum Heidelberg / Mannheim und auch überregional.

Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen sind häufig wirksam, obwohl sie nicht notariell erstellt worden sind und obwohl kein spezielles Formular verwendet wurde. Wir beraten und vertreten Vollmachtnehmer, die auf Rechenschaft oder Schadensersatz in Anspruch genommen werden.

Häufig fehlt in (einfachen kostenlosen) Vorsorgevollmachten der Schutz gegenüber den Erben für denjenigen, der in guter Absicht hilft. Der mit der Vollmacht Handelnde ist gegenüber den Erben rechenschaftspflichtig, falls keine entsprechende vertragliche Regelung besteht. Auch hier können wir weiterhelfen.

Weitere Informationen zur Patientenverfügung: >>hier

Rufen Sie uns bei Problemen und Fragen unverbindlich an, schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage (an Rechtsanwalt Wolfgang Behlau) oder vereinbaren Sie einen Besprechungstermin in unserer Anwaltskanzlei. >>Kontakt