Rückrufservice
oder rufen Sie uns an
Tel: 06221 / 65 9 400

News / Aktuelles

Vortrag "Cannabis und Recht" am 14.09.2017
Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke halten am 14.09.2017 ab 19 Uhr in Karlsruhe ...
"Cannabis und Recht" in Ludwigshafen
Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke werden am 20.06.2017 ab 19 Uhr in Ludwi...
Unser neuer Podcast: Familienrecht - Trennung und Scheidung
Kennen Sie schon unseren Podcast zum Familienrecht? Seit einigen Wochen haben wir die ersten ...

Abstandsmessung


Bußgeld und Fahrverbot nach Abstandsmessung

Bei Verstoß gegen die Einhaltung des Mindestabstands drohen je nach Geschwindigkeit und gemessenem Abstand Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot bis zu 3 Monate.

Wieviel Abstand muss man eigentlich halten? Gesetzlich geregelt ist dies für Pkw in der StVO nicht. § 4 Abs. 1 StVO bestimmt lediglich:

"Der Abstand von einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter ihm gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird. Der Vorausfahrende darf nicht ohne zwingenden Grund stark bremsen."

Als Faustregel gilt: Abstand = halber Tacho

Im Bußgeldkatalog (BKatV) ist konkret festgeschrieben, ab welcher Unterschreitung des Abstands Bußgeld, Punkte oder sogar ein Fahrverbot fälllig werden.